René Tiemann, 4. Dan Aikido (BdAL)
René Tiemann, 4. Dan Aikido (BdAL)

Nach 17 Jahren Aikidotraining in denen mich das Leben vom Entwickler von Großillusionen für einen befreundeten Magier über selbständiges Grafikdesign,  der Entwicklung von Vacuumkammern bis zur Leitung einer Firma für Wassertransferdruckmaschinen führte, habe ich mich nun, im Januar 2011, meinem immer stärker werdenden inneren Wunsch zugewandt, ein eigenes Dojo zu gründen. 

 

Ich habe es als großes Glück empfunden, diese wunderschönen Räumlichkeiten im Zentrum von Bonn zu finden, die es mir in vielfacher Hinsicht ermöglichen, meinen Lebenstraum zu leben.

 

Nun hoffe ich, dass dieser Ort sowohl für die mitwirkenden Lehrer der verschiedenen Bewegungs- und Meditationskünste als auch für alle Teilnehmer und Schüler zu vielen bereichernden und sinneserweiternden Erfahrungen beitragen wird.

 

 

Mein besonderer Dank gilt meinem Aikido-Lehrer Heinz Patt, der mich das gelehrt hat, was ich heute kann und durch den ich mich nun befähigt sehe, den nächsten Schritt auf meinem Weg zu gehen.

 


Florian Sterck, 1.Dan Aikido (BdAL)
Florian Sterck, 1.Dan Aikido (BdAL)

Bereits 2007 startete ich meine Aikido Laufbahn in Stolberg bei Aachen. Dort brachte René mir meine ersten Aikidoschritte bei.

 

Seit der Eröffnung des Take no sono Dojos im Januar 2011 trainiere ich hier in Bonn. Anfang 2015 habe ich den 1. Dan gemacht und seit Mitte 2016 stelle ich mich jeden Freitag der Aufgabe,  Aikidoneulinge für das Training zu begeistern.

 

Aikido hat mich in meiner Entwicklung sehr geprägt und mich schlussendlich sogar zu einem Umzug in den Rhein-Sieg Kreis gebracht, sodass ich nun seit Juni 2015 in Troisdorf wohne. Nach dem Abi startete ich eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann. Ich bin gespannt auf alle weiteren Schritte, die ich beim Aikido erreiche.